Don't Miss

4 Tipps: Sinnvoller Zeitvertreib mit dem Smartphone bei Langeweile

By on 21. September 2017

Irgendwann muss jeder mal warten: im Wartezimmer beim Arzt, im Stau auf dem Beifahrersitz, am Bahnhof. Doch statt nur mit dem Smartphone rumzudaddeln und das 223. Level bei „Candy Crush Saga“ zu knacken oder schon wieder in der Arena von „Pokémon Go“ zu scheitern, kann man auch etwas Sinnvolles tun. Nachrichten lesen, zum Beispiel. Oder etwas von diesen vier Vorschlägen.

Sprachlern-Apps

Die Basics in Englisch hat eigentlich jeder drauf, aber wie wäre es mal mit Spanisch, Russisch oder Chinesisch? Sprachlern-Apps machen es möglich, spielerisch zumindest die Basics einer neuen Sprache zu lernen. Vielleicht entdeckt man ja ein verstecktes Talent? Berufstätige können mit solchen Apps auch ihr Fachvokabular aufbessern – für Ingenieure mit geschäftlichen Kontakten im Ausland ist das zum Beispiel Gold wert.

Casino-Apps und Online-Glücksspiel

Wieso nicht spielen und gleichzeitig Geld verdienen? Mit Casino-Apps und Echtgeld-Online-Glücksspielen ist das problemlos auch von unterwegs möglich. Bei der Wahl des passenden Anbieters sollte man auf ein seriöses Auftreten achten und ein Spiel wählen, das einem auch wirklich Spaß macht, um die Langeweile zu vertreiben. Wenn man dann noch Tricks und Kniffe kennt, wie man die Gewinnchancen erhöht, lässt sich die Wartezeit kaum besser nutzen.

Die Fotos (aus-)sortieren

Wer ein modernes Smartphone hat, macht damit in der Regel auch Fotos. Und zwar viele Fotos. Wieso nicht mal die Galerie mit Hunderten Fotos aussortieren und damit wieder Speicherplatz freigeben? 13 Selfies mit dem gleichen Motiv oder 27 verwackelte Partybilder, auf denen man sowieso nichts erkennt, braucht sowieso keiner. Und die Fotos aus den letzten Urlauben lassen sich auch schick in Ordner sortieren, in die Cloud laden oder auf den PC ziehen und dort archivieren. Wenn man schon dabei ist, kann man auch die peinlichen WhatsApp-Bilder, die man immer mal wieder geschickt bekommt, löschen. Zudem entdeckt man beim Aussortieren eventuell so manchen Schnappschuss wieder, der schon in Vergessenheit geraten war.

Tipp: Das Ausmisten geht übrigens auch mit Apps, die ungenutzt den Speicher belasten. Faustregel: Eine App, die Sie seit einem halben Jahr nicht genutzt haben, werden Sie höchstwahrscheinlich auch im kommenden halben Jahr nicht nutzen – also ab in den Papierkorb damit.

Quizduell und andere Wissensrätsel

Zugegeben, Quizduell ist nicht der neueste Trend. Aber bei der Beantwortung der Fragen schult man seine Allgemeinbildung. Wer lieber Rätsel löst, findet im App-Store auch dafür genügend knifflige Rätsel-Apps, um die grauen Zellen auf Trab zu halten und das Gedächtnis mit Merkaufgaben zu trainieren. Sudoku gibt es nun auch in vielen verschiedenen Varianten und im Digitalzeitalter benötigt man auch keinen Zettel und Stift mehr.

 

Bildquelle: JESHOOTS, 500291

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.