Don't Miss

Akkuleistung im Test: iPhone 5 verliert gegen iPhone 4 und 4S

By on 25. September 2012

Wie lange hält der Akku des neuen iPhone 5 durch im Vergleich zu den Vorgängermodellen? Die Kollegen unserer US-Schwesterpublikation Macworld haben die Smartphone-Batterien unter Laborbedingungen getestet.

Wie lange hält der Akku vom iPhone 5 im Vergleich zu den Vorgängermodellen. Ein Test unter Laborbedingungen liefert interessante Erkenntnisse.

Test: Wie schlägt sich iPhone-Akku gegen seine Vorgänger und iPads?

Die Kollegen von „Macworld“ haben sich mal den Akku des iPhone 5 vorgenommen und deren Leistung mit der des iPhone 4S und iPhone 4 sowie der des iPad 3 und iPad 2 verglichen. Laut Apple kann man mit einer Akkuladung beim neuesten Modell zehn Stunden lang Videos gucken.

Um keine verfälschten Ergebnisse zu haben, wurden alle Testgeräte mit dem gleichen Betriebssystem bestückt. Zum Einsatz kam das gerade neu erschienene iOS 6. Anschließend wurden die iDevices in den Flugzeugmodus versetzt sowie die Bildschirm-Helligkeit auf eine Leuchtdichte von 200 Candela/Quadratmeter eingestellt. Zu guter letzt wurde die Lautstärke auf die zweite Stufe festgestellt.

Im eigentlichen Test wurde ein Video mit einer Laufzeit von 120 Minuten im Vollbild- und Wiederholmodus abgespielt.

iPhone 5 geht schnell die Puste aus

Und wie lautet das Ende der Geschichte? Der von Apple hochgepriesene iPhone 5 Akku hielt nicht so lange durch wie der des iPhone 4S und 4. Nach 8 Stunden und 21 Minuten gab der Akku seinen Geist auf. In Prozent ausgedrückt, haben das iPhone 4S 6 Prozent bzw. das iPhone 4 Prozent länger durchgehalten. Im Duell gegen die beiden iPads hatte das iPhone 5 keine Chance, wobei man nicht vergessen darf, dass die Akkus im Tablet viel größer sind. Die Streichelcomputer gewährten im Vergleich zum neuesten iPhone-Sprössling 1,5 bis 3 Stunden längeren Videogenuss.