Don't Miss

Apple-Fehler: Was du lieber nicht zu Siri sagen solltest

By on 20. Dezember 2017
Apple-Fehler: Was du lieber nicht zu Siri sagen solltest

Die Sprachassistentin von Apple erweist sich seit 2011 für viele iPhone-User als nützlich im Alltag. Doch manchmal versteht Siri eine Anweisung falsch oder gibt kuriose, mitunter sogar sehr witzige, Antworten von sich. Warum du nicht einfach nur „100“ zu ihr sagen solltest, verraten wir dir hier.

Beim Sprachbefehl „100“ alarmiert Siri den Notruf

Sagt man „Hey, Siri“ oder hält den iPhone-Home-Button gedrückt, dann aktiviert man die smarte Sprachassistentin Siri – sie hat eine passende Antwort auf fast alle Fragen parat. Allerdings sollten Sie niemals einfach nur „einhundert“ sagen, denn dann möchte Siri Sie direkt telefonisch mit der Rettungsleitstelle verbinden, was man zum Glück innerhalb von drei Sekunden unterbinden kann. Seltsam, denn die offizielle Notrufnummer lautet 112 und nicht 100. Warum Siri so reagiert, ist unklar. Es handelt sich wohl um einen Bug, also ein Softwarefehler. Sagt man zu ihr „108“ oder „100 Prozent“, kann übrigens genau das Gleiche passieren.

Die Rettungsleitstelle anzurufen, ist nur für Notfälle vorgesehen. Diesen „Trick“ also bitte nicht nachmachen! Beim Herumspielen mit Siri ist Vorsicht geboten, denn der Missbrauch des Notrufs ist strafbar.

Nützliche Tricks, die kein Geld kosten, sondern welches einbringen, können Sie stattdessen an den Merkur Automaten bei Sunmaker testen. Möchten Sie hingegen bewusst den Notruf alarmieren, sagen Sie kurz und knapp „Notruf“. Nach den drei Sekunden, die Ihnen theoretisch genug Zeit zum Abbrechen des Befehls gegeben, verbindet sich Siri automatisch mit der Rettungsleitstelle.

Hilfreicher Siri-Trick für iPhone-Nutzer

Wussten Sie, dass man als iPhone-Nutzer Siri die richtige Aussprache von Namen beibringen kann? Gewöhnliche Namen beherrscht die clevere Sprachassistentin, schwieriger wird es mit besonders langen oder sehr ungewöhnlichen Namen. Doch Siri kann dazulernen, eine Anleitung finden Sie hier.

Die witzigsten Siri Antworten

„Gibt es den Weihnachtsmann?“ Ja, darauf hat Siri tatsächlich eine Antwort. Probieren Sie es doch gleich mal aus! Gleiches gilt für die Frage: „Siri, wann wird die Welt untergehen?“ Ihre Antwort: „So lange meine Batterie aufgeladen ist, besteht da überhaupt keine Gefahr.“ Erzählt man Siri, dass man heute sehr müde ist, hat sie darauf sogar mehrere Antworten wie zum Beispiel. „Gähn …was hast du noch mal gesagt?“.

Äußerst kurios ist Siris mittlerweile legendäre Antwort auf die Frage „Was ist null geteilt durch null?“: „Stell dir vor, du hast null Kekse und verteilst sie gleichmäßig auf null Freunde. Wie viele Kekse bekommt jeder? Siehst du? Das macht keinen Sinn! Und das Krümelmonster ist traurig, weil es keine Kekse mehr gibt und du bist traurig, weil du keine Freunde hast.“ Weitere witzige Siri-Antworten finden Sie hier.



Bildquelle: Pixabay, 620823, FirmBee

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.