Don't Miss

Apple: neues iPad mini, iPad 4 und iMac 2012 vorgestellt

By on 23. Oktober 2012

Apple hat auf seiner Keynote ein wahres Produktfeuerwerk abgefackelt. Das Highlight war natürlich die Vorstellung des iPad mini. Doch es gab noch mehr größere und kleinere Neuerungen, wie folgende Zusammenfassung zeigt.

Gezeigt wurde auf dem Event, das unter dem Motto „We’ve got a little more to show you“ im kalifornischen San Jose über die Bühne ging, folgende Neuheiten bzw. Updates: neuer iMac 2012, Mac mini, ein völlig neues 13 Zoll MacBook Pro mit Retina Display als Pendant zur 15 Zoll-Variante, ein neues iPad 4 und natürlich das lang ersehnte iPad mini.

iMac 2012 wird zum Flachmann

Besonders der neue iMac sorgt für wahre Begeisterungsstürme. Apple hat erstmals seit mehr als 500 Tagen Hand am beliebten All-in-One-PC gelegt und diesen völlig überarbeitet und ein extrem schlankes Design (5 mm) spendiert. Auch der Display ist besser, auch wenn kein Retina Display zum Einsatz kommt. Dafür wurde aber die Bild-Qualität deutlich gesteigert. Beim Mac mini wurden die seit längerem erwarteten stärkeren Prozessoren und mehr Arbeitsspeicher verbaut.

iPad mini endlich da

Beim Retina MacBook Pro mit 13 Zoll-Display handelt es sich um ein komplett neues Gerät, dass eine überragende Auflösung von 2.560 x 1.600 Pixel (über 4 Mio. Pixel!) verfügt. Ebenfalls völlig neu ist das iPad mini. Der kleine iPad-Bruder hat eine Bildschirmdiagonale von 7,9 Zoll und die Auflösung entspricht der vom iPad 2: 1.024 x 768 Pixel.

Für viele überraschend, hat Apple ein Update vom erst im März vorgestellten iPad 3 präsentiert. Das neue iPad 4 hat einen stärkeren Prozessor (A6X) sowie den neuen Lightning-Anschluss. Ansonsten gibt es keine großen Änderungen.

Im Apple Online Store könnt ihr euch umfassendes über die neuen Produkte und die Preise informieren und natürlich schon Mal gleich vorbestellen. Wir wünschen viel Spaß beim Shopping!