Don't Miss

Apple sagt 40 Millionen iPhones für 2009 voraus

By on 23. September 2008

Apple produziert offensichtlich gerade auf Überschuss, betrachtet man die Voraussagen, die die Leute bei Apple laut einem Artikel der Businessweek tätigen.

Der Artikel (via MacLife) spricht davon, dass Apple damit plant, rund 40 Millionen 3G iPhone für 2009 herstellen zu lassen. Das Problem ist aber, dass alle anderen Analysten zwar von hohen Verkaufszahlen sprechen, die allgemein geschätzte Zahl von 25 Millionen verkauften iPhones aber deutlich unter der Marke liegt, die in Cupertino vorausgesagt wird.

Woran liegt das? Die von Apple herausgegebene Zahl ist eigentlich keine Schätzung, sondern eine simple Hochrechnung. Die haben sich angeschaut, dass sie zur Zeit 150.000 iPhones pro Tag produzieren können. Über 5 Arbeitstage, 52 Wochen lang gerechnet, kommt man da auf eine Zahl von 39 Millionen iPhones.

Apple (wenn man der Implikation Glauben schenken darf, dass das wirklich deren offizielle Meinung ist) ist anscheinend davon ausgegangen, dass die anfänglichen Lieferschwierigkeiten das Phone betreffend konstant bleiben werden und sie nur genügend iPhones raushauen müssen, um diese zu verkaufen.

MMh…

Quelle: Businessweek