Don't Miss

Beamer für das iPhone – Pico Pocket Projektor

By on 17. November 2008

Jetzt kann das iPhone dann auch bald alles, da muss es natürlich auch einen eigenen Beamer bekommen. Darüber können sich vor allem Handelsreisende freuen, denn das Gepäck wird um Einiges leichter.

Der schwere Beamer, der Laptop – das könnte bald Vergangenheit sein, denn das iPhone bekommt einen Beamer. Wie gut die Qualität ist, kann man aber erst wissen, wenn man es mal in live gesehen hat. Aber die Idee ist spitze. Das Zubehör ist ein Must-Be für iPhone-Liebhaber.

Und diese Idee hatte Optoma. Sie brachten den Pico Pocket Projektor heraus. Dieser Beamer in Taschenbuchausgabe ist nicht nur leicht und handlich, sondern mit 299 Pfund auch noch akzeptabel im Preis.

[youtube FlzPDJc9PLo]

Der iPhone – Beamer ist ungefähr zehn auf fünf Zentimeter groß und wiegt ganze 115 Gramm. Das ist eine Schokoladentafel. Die Auflösung bringt 153.600 Pixel aufs Bild (für M-Fans: 0,153 Megapixel). Der Lüfter soll leise sein und die Batterie lässt den Beamer zwei Stunden leuchten.

Die beleuchtete Fläche kann dabei auf anderthalb Meter in der Diagonale sein. Das klingt doch nach Spass! Übrigens das Gerät kann PAL und NTSC abspielen. Das ist für die Freunde des Fernreisens ein Pluspunkt.