Don't Miss

Benutzer bevorzugen Hardware-Tastatur für Smartphones

By on 13. August 2012

Die hochglänzende Oberfläche unserer Smartphones mit Touchscreen-Tastatur. Jeder hat es, jeder kennt es und kommt damit klar. Nokia hat kürzlich eine Umfrage zum Thema „bevorzugte Eingabemethode bei Smartphones“ durchführen lassen. Mögliche Antworten auf diese Frage waren die QWERTZ-Tastatur, der Touchscreen, das Number-Keypad und die Spracheingabe.

Das Ergebnis überraschte selbst Branchenkenner: in mehreren großen europäischen Ländern, Deutschland eingeschlossen, liegt die Hardware-Tastatur mit 48,64% deutlich vor dem Touchscreen mit lediglich 34,69%. Sowohl Number-Keypad als auch Spracheingabe teilen sich die beiden hinteren Plätze mit 8-9%.

Auf dem Smartphone Wachstumsmarkt Nr.1 der jüngeren Vergangenheit, den Philippinen, überwiegt der Wunsch nach einer echten Hardwarelösung ebenso deutlich. Auch hier finden die Spracheingabe und das Number-Keypad wenige Anhänger.

Anders sieht die Situation in den USA aus. Bei der hier durchgeführten Befragung sprachen sich über 47% für den Touchscreen und ein Drittel der Nutzer für die Hardware-Variante aus. Die beiden anderen technischen Lösungen lagen auch hier im unteren Bereich.

Warum die Amerikaner die bevorzugten Varianten Hardware-Tastatur und Touchscreen fast genau entgegengesetzt zum europäischen und philippinischen Markt bewerten, geht aus der Nokia-Umfrage leider nicht hervor. Ebenso ist nicht ersichtlich, in welchem Maße die Umfrage eine echte Aussagekraft hat, da weder der befragte Personenkreis noch die Anzahl der Befragten bekannt gegeben wurde.

Dennoch lässt die Umfrage aufhorchen; wurde hier der Wunsch vieler Kunden verkannt und von der Industrie der billiger zu fertigende Touchscreen aus Kostengründen der QWERTZ-Tastatur vorgezogen? Oder versucht Nokia mit dieser Umfrage, mehr Aufmerksamkeit auf ihre eigenen Modelle mit Tastatur zu lenken?