Don't Miss

Bild App – zu Sexy für iTunes

By on 22. Februar 2010

Die Bild App hat in letzter Zeit eine Menge Staub aufgewirbelt. Zusammen mit der App der Welt ist sie recht erfolgreich gestartet und wollte den Beweis antreten, dass Paid Content eben doch funktionieren kann. Dabei muss aber berücksichtigt werden, dass die App derzeit noch für 79 Cent zu haben ist. Müssen die User erst mal monatliche Abo-Gebühren bezahlen könnte das schon wieder ganz anders aussehen.

Von Beginn an wurden die Apps von Bild und Welt heiß diskutiert. Kaum waren die beiden Apps auf dem Markt, wurden sie auch schon gehacked. Zudem hatten die kleinen Programme zu Beginn mit Performance-Problemen zukämpfen und sind häufig abgestürzt. Dennoch konnte der Verlag bereits recht bald die ersten Erfolgszahlen vermelden.

Kritiker haben jedoch auch gewarnt, dass dies nur der Erfolg der Startphase mit einem Kampfpreis sei und die Abozahlen vermutlich stark zurückgehen würden, sobald das geplante monatliche Abomodell eingeführt wird. Doch jetzt droht noch von einer anderen Seite Gefahr für den Erfolg der Bild App: Nackte Haut gehört zum Konzept der Boulevard-Zeitung und so ist es nur logisch, dass die App mit dem Bildgirl eine Spielerei enthält, die es dem Nutzer ermöglicht, ein Mädchen durch Schütteln des iPhone Stück für Stück zu entkleiden. Soweit nichts Schlimmes dabei? Kann man jeden Tag auch in der Printausgabe sehen? Alles richtig, aber die Betreiber von Apple’s iTunes Store haben gerade mit einer Säuberungsaktion begonnen, der viele sexistische Inhalte zum Opfer fallen, unter anderem auch die Bild App.

Schon irgendwie lächerlich und ich bin gespannt, ob sich die Direktrive auch wirklich durchsetzen wird.