Don't Miss

Call a bike fürs iPhone – Fahrradsuche mit der Deutschen Bahn

By on 4. September 2009

„Call a bike“ heißt die neue Software für das iPhone und den iPod Touch. Dahinter verbirgt sich die Suche nach möglichen Leihfahrrädern. Entwickelt wurde das kostenlose Programm von der Deutschen Bahn, für touristische iPhone-User.

Call a bike fürs iPhone arbeitet mit einer Standorterkennung. Die Software ermittelt dann wo in Eurer Nähe die ausleihbaren Fahrräder zu finden sind. Man kann sie sogar gleich telefonisch freischalten lassen. Auf der Homepage und bei der Deutschen Bahn erfahrt Ihr mehr. Twittern, Offline Reiseführer…die Apps werden immer mehr, aber werden sie auch besser?

Call a bike fürs iPhone

Wenn man die AppCall a bike“ startet wird man gefragt ob der aktuelle Standort genutzt werden soll. Es reicht zwar wenn man die Stadt eingibt aber sinnvoller für die Berechnung ist es einen Straßennamen mit nennen zu können. Angezeigt werden Euch dann Leihfahrräder, die die Deutsche Bahn verleiht bzw. vermietet. Das kann aber auch recht schnell zu Problemen führen. Angenommen an Eurem Standort ist kein Bike verfügbar, dann zeigt Euch die neue App fürs iPhone das nächstliegende Fahrrad an, was zig Kilometer weit weg liegen kann. Die Information ist dann quasi überflüssig, wenn ich etwa 30 Kilometer von meinem Standort bis zum nächsten Drahtesel überwinden muss.

Fahrradsuche mit der Deutschen Bahn und Apple

Die Fahrradsuche per iPhone birgt noch weitere Tücken. Ist erst mal per „Call a bike“ ein Rad in der Nähe gefunden worden, zeigt die App die Entfernung dorthin per Luftlinie an. Mitten in der Stadt kann die Strecke da schnell mal doppelt so lang werden. Aber ok, als grobe Orientierung ist es natürlich gut. Ich glaube, dass das Service-Programm der Deutschen Bahn wenig sinnvoll ist. Zudem ist die Karte statisch. Die Fahrradsuche per call a bike fürs iPhone ist ja kostenlos. Also testet es selber und stellt fest wie „hilfreich“ die App ist.