Don't Miss

Carl Zeiss entwickelt Videobrille für das iPhone

By on 26. März 2009

Achtung an alle Cineasten! Das folgende Zubehör für das iPhone dürfte Gefallen finden. Optikspezialist Carl Zeiss hat nämlich eine Videobrille für das Apfel-Handy entwickelt. Ob das Kulthandy damit zum Kino taugt?

Filme auf dem iPhone schauen war ja vorher schon möglich – aber nur für Leute mit gesunden Augen. Der räumlich bei einem Handy begrenzte Bildschirm gibt nun einmal nicht mehr her.

Dank der Tüftler von Carl Zeiss soll mit dem Schmalspurkino jetzt Schluss sein. Die Brille mit dem Namen „Cinemizer Plus“ verspricht jetzt Durchblick und mehr Kinoerlebnis.

Das gute Stück simuliert laut Carl Zeiss das Filmvergnügen einer rund zwei Meter entfernten Kinoleinwand. Das ganze mit einer 115 Zentimetern messenden Diagonalen. Hört sich gut an!

Besonders gut finde ich, dass die Brille über einen externen Akku mit Saft versorgt wird. Die Batterie des iPhones wird so nicht zusätzlich belastet. Der Akku soll die Brille vier Stunden mit Strom versorgen. Für die Länge eines Filmes reicht das bequem.

Bevor ihr jetzt zum Händler rennt, müsst ihr euch noch ein wenig gedulden. Erst ab Mai kommt das neue Zubehör für das iPhone in den Handel, zum Preis von 399 Euro.

Ob das Anschauen von Filmen auch über den bereits erhältlichen Pico Pocket Projektor möglich weiß ich nicht, vielleicht kann uns jemand darüber einmal aufklären.

One Comment

  1. Videobrille

    4. Dezember 2009 at 13:12

    Diese Videobrille wiegt 115 Gramm 🙁
    Das tut weh an der Nase!