Don't Miss

Das Handy als Navigationsgerät

By on 18. Oktober 2011

Wer viel mit dem Auto unterwegs ist, war noch vor gar nicht allzu langer Zeit auf eine Sammlung von entsprechendem Kartenmaterial angewiesen. Wie oft musste man damals kurz am Straßenrand anhalten und die großen Papierkarten auseinander falten. Wenn man Pech hatte, half auch die Karte nicht weiter, denn Straßen und Routen können sich auch mit der Zeit verändern oder die Straße ist gar nicht eingezeichnet oder aufgrund des zu großen Maßstabes nicht erkennbar.

Praktische Alltagshelfer – die Navigationsgeräte

Durch die Erfindung und Verbreitung des elektronischen Navigationsgerätes für den Otto-Normalverbraucher wurden die alten Karten langsam ersetzt. Autofahren nach Navigationsgerät hat vieles erleichtert. Das Gerät kennt (meistens) alle Straßen und errechnet sogar noch die optimale Reiseroute. Durch die weitere Entwicklung in Sachen Technik und GPS Kommunikation sind noch viele zusätzliche Funktionen hinzugekommen. Von Geschwindigkeitsmessung, Blitzerwarnung bis hin zur Stauwarnung und entsprechender Umleitung. Ein modernes Navigationsgerät ist der beste Begleiter für eigentlich jeden Autofahrer, egal ob beruflich oder privat und daher eine lohnende Investition.

Das Smartphone als Ersatz für Navigationsgeräte

Durch die aktuelle Entwicklung der neuen Handys, den Smartphones, kommt ein neuer Konkurrent auf den Markt. Das Handy als Navigationsgerät ist an sich eine sehr gelungene Idee und auch die Umsetzung funktioniert ausgezeichnet. Dank Internet und immer stärkerer Leistung der Handys und Technik ist dies heute möglich. Das Handy als Navigationsgerät ist nicht nur für den Straßenverkehr, sondern auch für den Fußgänger ein idealer Begleiter. Wichtig ist nur, dass man entsprechenden Internetempfang zur Verfügung hat und das Gerät zum Beispiel Google Maps als Navigationssoftware unterstützt. Weiterhin ist es gerade für Autofahrer wichtig, das Handy an eine Stromquelle anzuschließen, denn die Batterie des Mobiltelefons hält leider nicht ewig. Passende Kfz Ladegeräte kann man in fast allen Handyshops oder im Internet erwerben. Wer sich demnächst ein neues Handy zulegen möchte, sollte sich bei den neueren Modellen umsehen, denn dann kauft man ein Navigationsgerät gleich mit.

Foto: Scott Hepler