Don't Miss

Das iPhone 5: Gerüchte über Existenz bleiben bestehen

By on 26. Oktober 2011

Das iPhone 5 wurde sehnsüchtig erwartet und immer wieder kamen Gerüchte über das neue Smartphone von Apple in Umlauf. Dass es stattdessen zur Vorstellung des iPhone 4S kam, sorgte zunächst für Enttäuschung, aber mit dem iPhone 5 ist weiterhin zu rechnen.

Die letzten Gerüchte über das iPhone 5 vor der vermeintlichen Veröffentlichung berichteten über einen Prototypen, der angeblich von einem Apple-Mitarbeiter in einer Bar in San Francisco verloren wurde. Doch inzwischen gibt es immer mehr Hinweise von zuverlässigen Quellen, dass es das iPhone 5 tatsächlich gibt. Über die Gründe, warum zunächst lediglich das iPhone 4S als eine überarbeitete Version des iPhone 4 released wurde, lässt sich aber bislang nur spekulieren.

Das iPhone 5 sollte Steve Jobs‘ letztes „Big Thing“ werden

Angeblich soll das neue iPhone 5 einen kompletten Neuanfang darstellen, an dessen Design Steve Jobs höchst persönlich beteiligt gewesen sei. Die Produktion soll bei Apple bereits angelaufen sein, wurde jedoch erst einmal auf Eis gelegt, weil es Probleme bei der Entwicklung des iPhone 4S gab, dessen Vorstellung ja eigentlich schon im Juni 2011 geplant war. Ursprünglich sollte es wohl als preisgünstigere Alternative parallel zum iPhone 5 angeboten werden, aber aufgrund der Probleme konzentrierte man sich zunächst auf die alleinige Produktion des iPhone 4S, um der großen Nachfrage gerecht werden zu können.

Die Gerüchte um den Prototypen des iPhone 5

Laut Spekulationen sind die ersten Prototypen des iPhone 5 bereits produziert worden und laufen einwandfrei. Allerdings sei die Produktion aufwändiger und komplizierter, da das neue iPhone noch dünner als vergleichbare Modelle sein soll. Angebliche interne Quellen berichten zudem von einem größeren Bildschirm und einer abgerundeten, nach hinten tropfenartig auslaufenden Rückseite. Mit dem Release des iPhone 5 rechnet man im Sommer 2012 – Es ist also noch genügend Zeit für viele neue Gerüchte rund um das Hause Apple.