Don't Miss

DB Navigator: mit dem iPhone den öffentlichen Nahverkehr im Griff

By on 7. März 2010

Als ich kürzlich mal nicht mit dem Auto unterwegs war sondern mit dem öffentlichen Personennahverkehr, hat mein Kollege beim Mittagessen gefragt, welche App ich für die Fahrpläne verwende. Um ehrlich zu sein, hatte ich bis dahin immer direkt die ganz normale Website des Münchner MVV angesurft.

Manchmal muss man aber ganz schön lange warten, bis sich die Seiten aufbauen. Deshalb war ich für den Tipp DB Navigator sehr dankbar, weil sie nach seiner Aussage nicht nur die Bahnfahrpläne, sondern auch die Daten des MVV enthält. Öffnet man die App, wird man zuerst gefragt, ob der aktuelle Standort verwendet werden darf – also GPS hat der Dienst schon mal und prompt werden auch die naheliegendsten Haltestellen angezeigt.

Zur Routenplanung wählt man eine Abfahrtshaltestelle und eine Zielstation aus und bekommt die nächsten Verbindungen angezeigt inkl. Gleis, wenn es mehrere Möglichkeiten gibt. So lassen sich nicht nur Fahrten innerhalb einer Stadt sondern auch längere Reisen gut planen. Klickt man auf eine Verbindung, so werden die Details angezeigt. Man erhält den vollständigen Streckenverlauf und die zu fahrenden Stationen sind rot markiert und bekannte Verspätungen werden ebenfalls angezeigt. Öfter benötigte Strecken werden bei den Favoriten gespeichert.

Lageplan und Umgebung sind extrem hilfreich, wenn man das letzte Stück Weg zu Fuß zurücklegen muss. Das könnte natürlich auch die Karten App leisten, aber so muss man wenigstens nicht ständig hin und her wechseln.

Fazit: Ich muss dem Kollegen Recht geben – eine ziemlich coole App, die ich der Bahn so gar nicht zugetraut hätte. Und kostenlos ist sie obendrein.