Don't Miss

Die New York Times startet einen iPhone App Stadtführer für New York

By on 6. Juni 2010

Wer kennt die Stadt besser als die Lokalreporter der New York Times? Richtig, niemand! Deshalb hat sich die renommierte US-Tageszeitung auch entschlossen, gemeinsam mit Foursquare eine iPhone App für New York herauszugeben.

Die App wird unter dem Namen The Scoop kostenlos im AppStore zu haben sein und will sich über integrierte Werbung refinanzieren. Dafür bekommt man aber auch exklusive Tipps, wo es das beste Restaurant der Stadt gibt, welche Bar gerade besonders trendy ist und Dank Integration von Facebook, Twitter und Foursquare lässt sich aus der App heraus jeweils direkt allen Freunden und Bekannten mitteilen, wo man sich gerade befindet.

Sicher kommen auch noch Shopping-Tipps oder Ähnliches hinzu, womit es sich Geld verdienen lässt. Ein weiteres Modell, wie die Verlagsbranche versucht, in den neuen Medien und mittels neuer Geräte Geld zu verdienen. Eigentlich ist dagegen ja auch nichts einzuwenden und solange die App kostenlos ist und man gute Tipps bekommt – bitteschön. Ich vermute aber, dass der mittelfristige Plan ist, auf User Generated Content zurückzugreifen, sodass jeder entsprechenden Content eingeben kann. Vielleicht werden die Tipps auch ohne entsprechende Werbekennzeichnung „verkauft“ – das wiederum wäre in meinen  Augen nicht ok.

Was meint Ihr dazu? Clevere Idee? Und sollte es so etwas auch für Berlin, München oder Hamburg geben? Welche Partner könnte man sich hier vorstellen?