Don't Miss

Gerücht: Apple bringt 4,8 Zoll iPhone „Mathe“ im Sommer

By on 20. Januar 2013

Apple soll in diesem Jahr gleich drei neue iPhones in den Handel bringen. Das Highlight im Sommer: Denn dann kommt neben dem „normalen“ iPhone 5S gleich noch ein komplett neuartiges iPhone, welches über einen 4,8 Zoll großen Display verfügt. Das Apple-Smartphone soll den Namen „iPhone Mathe“ tragen! Kurz vor Weihnachten wird darüber hinaus ein drittes iPhone erwartet, welches mit einer 12 Megapixel-Kamera ausgestattet ist.

Gestreut wurde das Gerücht mal wieder in Asien, genauer gesagt von der „China Times“ (via AppleInsder). Auch wenn sicherlich interessant, ist es umso skurriler. Das betrifft vor allem das iPhone Mathe mit 4,8 Zoll, was quasi auch als Phablet bezeichnet werden darf und eine Verschmelzung von Phone und Tablet anbieten würde. Samsung hat zwar mit dem Galaxy Note solch ein Modell im Sortiment, doch ob Apple solch ein iPhone mit gigantischem Display in den Handel bringen wird, darf ganz stark bezweifelt werden.

iPhone: 4,8 Zoll-Modell unrealistisch

Denn erst beim aktuellen iPhone 5 wurde das Display erstmals in der iPhone-Historie vergrößert – von 3,5 auf 4 Zoll. Zusätzlich würde Apple die Entwickler verärgern, da dieser binnen weniger Monate ihren Code und teilweise auch die Grafiken für die Apps anpassen müssten, was mit viel Aufwand und Zeit verbunden. Alles andere, als eine typische Apple-Taktik.

Wo bleibt das Billig-iPhone?

Und wenn man schon so wild spekuliert, dann fehlt definitiv das Billig-iPhone, welches seitens Experten und Analysten für dieses Jahr vorhergesagt wird. Eine Light-Version des iPhones soll Apple helfen, dem Erzrivalen Samsung wieder ein paar Marktanteile abzunehmen und gleichermaßen das Produktportfolio für die Zukunft zu stärken. Aber selbstverständlich sind alle Gerüchte zum Billig-iPhone bislang nichts mehr als Spekulationen!