Don't Miss

Heiß ersehnt: das neue iPhone 4

By on 8. Juni 2010

Bereits vor mehreren Wochen ist der Prototyp von Gizmodo vorgestellt worden – ob das ein Marketing-Schachzug war oder das Versehen eines Apple-Entwicklers sei mal dahingestellt. Vermutungen über die neuen Funktionalitäten der nächsten iPhone Generation gibt es entsprechend noch länger.

Doch nun ist die Katze aus dem Sack: Gestern stellte Steve Jobs das gute Stück der breiten Öffentlichkeit vor. Was als erstes auffällt, ist das kantigere, noch dünnere Design. Ich persönlich fand das bisherige ja eleganter und individueller, aber vielleicht muss man der längeren Akku-Laufzeit hier auch mal Tribut zollen. Das neue Display ist nicht nur schärfer, sondern auch noch sensibler für die Berührungen und damit das Herz der Bedienung.

Die wirkliche Neuheit aber liegt in der gleichzeitig vorgestellten neuen Software OS4: Wie bereits angekündigt, unterstützt OS4 das Multitasking, das heißt gleichzeitig mehrere Funktionalitäten des Gerätes nutzen.

Die Kamera wurde auf den derzeitigen Stand der Smartphone-Technik gebracht und verfügt nun auch über 5 Megapixel. Zudem soll ein LED-Blitz bei schlechtem Umgebungslicht die Qualität der Bilder erhöhen. Denn es wäre ja schon sehr schade, wenn das tolle neue Display gar nicht so wirkungsvoll sein kann – nur weil die Kamera der Technik hinterherhinkt. Zudem lässt die Frontkamera künftig auch Videotelefonie zu.

All das sind keine bahnbrechenden Neuigkeiten mehr, ab dem 15. Juni kann man das iPhone bestellen und ab dem 24. Juni wird es ausgeliefert. Steve Jobs hat gute Gründe gegeben, warum man upgraden bzw. erstmals ein iPhone 4 anschaffen sollte. AT&T liefert für Bestandskunden mit dem Preis einen weiteren… Dort ist das Upgrade für 199 $ (16 GB) bzw. 299 $ (32 GB) zu bekommen. So günstig wird es bei der Telekom vermutlich nicht abgehen. Noch gibt es hier keine Informationen für Wechselwillige, aber wir bleiben dran und halten Euch auf dem Laufenden.