Don't Miss

iPhone 3Gs versus iPhone 3G: Die wichtigsten Unterschiede und Neuerungen

By on 25. April 2010

iPhone © Apple

Das iPhone 3G ist von vielen bereits als Revolution tituliert worden. Das iPhone 3GS, das im Sommer letzten Jahres vorgestellt wurde, erhöht die Messlatte für die heutigen Smartphones noch einmal um einiges. Lesen sie mehr.

Unterschied 1: Digitaler Kompass

Der Kompass ist eine Zusatzfunktion im neuen iPhone. Klickt man in der bekannten Google-Maps Applikation den Touchscreen zweimal hintereinander anklickt, richtet sich die Karte nach dem Kompass aus, also danach in welcher Himmelsrichtung man gerade steht. Diese Funktion können Programmierer dann nutzen, um innovative Programme zu basteln, die auf dieses so genannte „API“ zugreifen können.

Unterschied 2: Eine bessere Kamera

Apple hat auf die Kritik seiner User und der Presse gehört und dem Smartphone endliche eine bessere Kamera spendiert. Das Telefon nimmt Bilder nun mit 3,2 MP auf. Auch Videos kann die Kamera nun aufzeichnen, und zwar mit einer Auflösung von 640×480 Pixeln. Ebenfalls neu: Ein Markomodus zur Aufnahme von nahen Objekten und ein Autofokus. Der Clou. Scharf gestellt wird mit einem einfachen Tippen auf das scharf zu stellende Objekt. Trotzdem sollte man die neue Kamera nicht überschätzen. Die Kamera ist und bleibt eine Kamera für Schnappschüsse. Eine weitere Neuerung: Die Videos lassen sich direkt am Gerät schneiden und auf YouTube oder Apples mobilen Dienst Mobile Me hochladen.

Unterschied 3: Speedy iPhone

Apple bewirbt das neue iPhone als das „schnellste und stärkste iPhone aller Zeiten“ Das „S“ im Produktnamen steht logischerweise dann für „Speed“. Und tatsächlich hat in Sachen Tempo das Smartphone allerhand Neues zu bieten. So braust das Telefon nun mit einem HSDPA-Chip der Phase III mit 7,2 M/bit durchs mobile Internet. Nach Herstellerangaben soll alles mindestens 2-mal so schnell sein. Dazu gehören das Öffnen von Programmen, das Surfen usw. Möglich wird das alles durch einen neuen mobilen Chip, über deren genaue Leistung Apple die Öffentlichkeit jedoch eher im Dunkeln lässt. Das neue iPhone kommt in in einer 16GB-und, nun neu, in einer 32GB-Version daher.

Unterschied 4: Besserer Akku

Der Akku des neuen Handys hat nach Angaben nun bis zu 25% mehr Power als sein Vorgänger, und das obwohl das Gerät mehr Features hat. Damit reagiert Apple auf die Kritik, dem 3G würde zu schnell der Saft ausgehen. Wie bisher lässt sich der Akku nicht ausbauen. Überraschen tut es dennoch, dass die Sprechzeiten beider Geräte identisch mit 5 Stunden angegeben werden. Lediglich beim Surfen, Musikhören und bei Videos bemerkt man die bessere Akkulaufzeit.

Fazit: Mehr unter der Haube

Rein optisch gibt es keinen Unterschied zwischen dem iPhone 3G und dem iPhone 3GS. Dennoch sind es die inneren Werte, die den Unterschied machen. Der aktuelle Preis für das 3GS variiert je nach Vertragskonditionen. In der kleinsten (16GB) Version kostet das Telefon im günstigsten Tarif 240€. Ob man bereit ist einen solchen Preis zu zahlen, muss man entscheiden. Fest steht auf jeden Fall, dass der Erfolg des iPhones bisher weniger mit Rationalität als mit Emotionen und der Markenbindung zu tun hat. Beim neuen iPhone wird das sicherlich nicht anders werden.

Technische Daten iPhone 3G:

  • Höhe: 115,5 mm
  • Breite: 62,1 mm
  • Tiefe: 12,3 mm
  • Gewicht: 133 g
  • GPS-Merkmale Assisted GPS, Wi-Fi, Mobilfunknetz
  • Display: 3,5″ Multi-Touch-Widescreen-Display (8,89 cm Diagonale), 480 x 320 Pixel bei 163 ppi, Unterstützung für die Anzeige mehrerer Sprachen und Zeichen gleichzeitig
  • Videowiedergabe: Unterstützte Videoformate: H.264 Video: bis zu 1,5 MBit/Sek., 640 x 480 Pixel, 30 Bilder pro Sekunde, Low-Complexity Version des H.264 Baseline Profile mit AAC-LC Audio bis zu 160 KBit/Sek., 48 kHz, Stereo-Audio in den Formaten .m4v, .mp4 und .mov; H.264 Video: bis zu 2,5 MBit/Sek., 640 x 480 Pixel, 30 Bilder pro Sekunde, Baseline Profile bis zu Level 3.0 mit AAC-LC Audio bis zu 160 KBit/Sek., 48 kHz, Stereo-Audio in den Formaten .m4v, .mp4 und .mov; MPEG-4-Video: bis zu 2,5 MBit/Sek., 640 x 480 Pixel, 30 Bilder pro Sekunde, Simple Profile mit AAC-LC Audio bis zu 160 KBit/Sek., 48 kHz, Stereo-Audio in den Formaten .m4v, .mp4 und .mov