Don't Miss

iPhone bei Microsoft nicht gerne gesehen

By on 13. März 2010

Das nenne ich doch mal ne konsequente Firmenpolitik! Microsoft diskriminiert Mitarbeiter mit iPhone  – finanziell. Haben die in Seattle etwas was gegen Apple?

Das Apple iPhone ist schon ein verdammt cooles Handy! Kein anderes derzeit erhältliches Gerät verfügt über soviel Zubehör.

Noch besser als coole Gadgets für das Telefon sind aber die vielen abgefahrenen iPhone Apps. Das scheinen auch Microsoft-Mitarbeiter geschnallt zu haben.

Zwar gibt es kein offizielles Apple-Verbot bei Steve Ballmer und Co., Firmenmitarbeiter wissen aber zu berichten, dass Steve Ballmer auf Meetings äußerst allergisch auf Apfel-Produkte reagieren soll.

So ist es auch nicht weiter verwunderlich, das Microsoft seinen Mitarbeitern nur noch Handygebühren erstattet, wenn diese auf hauseigene Software für die Abwicklung ihrer Handygespräche zurückgreifen.

Und so müssen wir wohl weiter darauf warten, dass Steve Ballmer auf einer seiner nächsten Produktpräsentationen aus Versehen sein iPhone zückt.