Don't Miss

iPhone Firmware 2.3 – Besser als ihr Vorgänger?

By on 17. März 2009

Gerüchte sind alles, auf das man lange schon in Sachen Informationspolitik bei Apple  vertrauen muss, sei es das ominöse Netbook oder eben der Releasetermin beziehungsweise die Features der neuen Firmware für das iPhone.

Die Firmware 2.2 hat eher für Enttäuschung bei der Community gesorgt. Kaum eine der Erwartungen, welche die iPhone-User seit geraumer Zeit in die Updates von Apple setzen, wurde erfüllt. Weder „Copy-Paste“ noch MMS-Unterstützung gönnte Apple seinen Kunden.

So benutzerfreundlich scheint die Marke mit dem Apfel dann doch nicht zu sein. Vielleicht sollten sich die Herren um Steve Jobs mal ein Beispiel an Microsoft nehmen.

Selbiges bietet neben all den vielen Sicherheitslücken-Füllern und Markthegemonie-Tools gelegentlich  sinnvolle Neuerungen an, die den Usern hin und wieder auch einmal nutzen.

Die iPhone Firmware 2.3 wird den Ansprüchen wohl auch nicht gerecht.

Glaubt man den Gerüchten, so ändert sich auch bei der Firmware 2.3 nicht wirklich viel an diesem Umstand.

Möglicherweise wird das Update für das iPhone am 9. April 2009 veröffentlicht. Aber dieser Termin ist alles andere als offiziell.

Zur Zeit steht lediglich die Version 2.2 auf der Homepage von Apple bereit.

Folgende Features soll die iPhone Firmware 2.3 enthalten, ohne Gewähr versteht sich.

– Verbindung zu UMTS und HSDPA um 30 Prozent verbessert.

– Kein MMS-Versand –  aber zumindest soll es eine Zwischenlösung geben.

– iPhone als externes Modem verwendbar

– Akkukapazität um 20 Prozent gesteigert

– Sammlung der beliebtesten App Store Programmen inklusive

– Autokorrektur weiterhin nicht deaktivierbar.

Sollten diese paar Features alles sein, was Apple in der neuen Softwareversion seinen Kunden bietet, dürften auch diesmal kaum die Erwartungen der iPhone-Community erfüllt werden.

Weitere Infos und News zur Firmware auf apple-weblog