Don't Miss

iPhone in China – Touchscreen-Handy von Apple auf dem chinesischen Markt

By on 31. August 2009

Apple vermarktet das iPhone nun bald auch in China. Der Mobilfunkmarkt dort wird also demnächst erschlossen. Aber wird sich das Touchscreen-Handy von Apple dort behaupten können? Denn die Konkurrenz für das iPhone ist wesentlich größer als auf dem europäischen Markt.

Das iPhone in China. Werbetechnisch könnte das den Herrsteller Apple zu ganz neuen Ufern führen,auf internationaler Ebene zumindestens. China ist der weltweit größte Mobilfunkmarkt ist, zumindest gemessen an den Abonnenten. Das iPhone erfreut sich jedoch so großer Beliebtheit, dass dem Verkauf dort nichts mehr im  Weg steht.

iPhone in China

Die Absatzmöglichkeiten für das iPhone in China sehen also gar nicht mal schlecht aus. Auch in der Financial Times online ist zu lesen, dass Apple das iPhone auf dem chinesischen Markt gegen Ende 2009 anbieten wird. Eine der chinesischen Telefongesellschaften pachtet dann auch gleich die Vertriebsrechte für die kommenden drei Jahre. Touchscreen-Handys sind dort sehr beliebt. Es gibt also schon andere Anbieter, die solche Mobiltelefone anbieten. Doch mit dem iPhone wird ein besonderer Status verbunden. Markenhandy = Geld, Geld = Erfolg. Wenn das Konzept aufgeht wird China der Auslandsmarkt, der sich am schnellsten entwickeln wird.

Touchscreen-Handy von Apple

Einen Dämpfer könnte dem Geschäft von Apple verpasst werden, durch den stetig wachsenden Markt von  Smartphones. Es könnte also passieren, dass das Touchscreen-Handy von Apple, ob einer härteren Wettbewerbssituation, in China schlechter abschneiden könnte als zuvor gedacht. Des Weiteren benötigt das iPhone in China andere Standards und muss erst angepasst werden. Der neue staatliche Mobilfunkbetreiber hieße dann China Unicom (Hong Kong) Ltd. Ob die Erfolgsstory mit dem iPhone in China fortgesetzt wird bleibt dann wohl abzuwarten.