Don't Miss

iPhone: Loyalität der Kunden markant gesunken

By on 1. November 2012

Bislang konnte immer voll und ganz auf die Loyalität seiner iPhone Kunden vertrauen, die dem Smartphone – komme was wolle – die Treue halten. Doch offenbar setzt am iPhone-Glanz Rost an und das Motto, ‚einmal iPhone, immer iPhone‘ verfolgen immer weniger User, wie eine aktuelle Umfrage zur Markentreue zeigt.

Während im letzten Jahr noch 88 Prozent der befragten Westeuropäer erklärten, sich auch weiterhin die nächste iPhone-Generation kaufen zu wollen, sank der Wert in der aktuellen Umfrage auf 75 Prozent. Das ist ein markanter Rückgang um 13 Prozent. Doch auch in den USA kriselt die iPhone Loyalität, erreicht aber mit 88 Prozent (93 Prozent in 2011) immer noch einen überragenden Wert. Bemerkenswert: Die iPhone Loyalität ist erstmals seit dem iPhone der ersten Generation aus dem Jahre 2007 rückläufig.

Warum sinkt iPhone Loyalität?

Als Gründe nennen die Analysten schlechte Presse sowie mangelnde Innovation beim iPhone. Sicherlich dürfte aber auch das Debakel rund um die Apple Map tiefe Spuren bei dem einen oder anderen sonst so treuen iPhone-User hinterlassen haben. Zudem dürfte auch die immer stärker werdende Konkurrenz von Samsung und Co. eine Rolle spielen, dass bei einigen iPhone-Nutzern generell die Bereitschaft da ist, beim nächsten Smartphone-Kauf auf ein Android-Modell umzusteigen.

Sicherlich ist auch der verstorbene Steve Jobs ein Faktor. Ohne dem im letzten Jahr verstorbenen iGod habe Apple etwas an „Magie“ eingebüßt und es fehle an Innovationskraft, wie viele behaupten.