Don't Miss

iPhone mit Tastatur und Drucker zum Mini-Rechner aufmotzen

By on 21. November 2010

Das iPhone ist ja ein echter Tausendsassa: Da könnte man schon mal draufkommen, das Gerät mit ein paar zusätzlichen Accessoires zum Mini-PC aufzurüsten. Mal sehen, ob das so einfach zu realisieren ist…

Welche zusätzlichen Geräte würden aus dem iPhone einen richtigen Rechner machen? Da wäre zunächst einmal ein Drucker: Für 190 US-Dollar gibt es den Bolle BP-10. Wie bei einem normalen Lautsprecher-Dock wird das iPhone in das Dock auf der Oberfläche gesteckt. Derzeit lassen sich Bilder im Postkartenformat (10 x 15 cm) ausdrucken. Gesteuert wird das Ganze über eine App und funktioniert mit iPhones ab 3G. Ob es sich aber noch lohnt, einen Drucker für normale Papiere für das iPhone zu entwickeln ist ungewiss, denn gerüchteweise hält das nächste Softwareupdate iOS 4.2 mit Airprint bereits eine Lösung für das Problem bereit.

Okay, was könnte man noch gebrauchen? Eine Tastatur wäre sicher geschickt. Auch dafür gibt es bereits Lösungen, so zum Beispiel “WOWKeys” Omnio. Außerhalb Koreas wird das gute Stück wohl um die 100 Euro kosten. Dafür ist es von Apple zertifiziert. Das iPhone lädt nicht nur, wenn es sich in der Tastatur befindet, verbindet man die Tastatur mit einem PC oer Mac, fungiert das iPhone als Trackpad, numerischer Block oder als Fernbedienung. Über 15 spezielle Tasten lässt sich das iPhone steuern. Man kann Lieder überspringen, die Lautstärke verändern etc.

Was man angesichts der vielen verschiedenen Möglichkeiten zum iPhone wirklich brauchen könnte wäre ein Hub für die Docking-Funktionalität. Irgendjemand bereits etwas Entsprechendes entdeckt oder entwickelt vielleicht gerade daran?

One Comment

  1. Ludwig

    2. Dezember 2010 at 11:43

    Coole Idee, deine iPhone Mini-PC Vision!