Don't Miss

iPhone SDK am 6. März 2008?

By on 28. Februar 2008

Es liegt nun eine offizielle Stellungnahme von Apple zum iPhone-SDK vor.

Demnach wird Apple das iPhone-SDK am 6. März präsentieren. Ersten Aussagen zufolge sollte das SDK für das iPhone bereits Ende Februar erscheinen, diese Frist wurde nun also um eine Woche verlängert, was aus meiner Sicht durchaus verschmerzbar ist.

Das SDK wird es Entwicklern ermöglichen eigene Applikationen für das iPhone zu schreiben, die dann nativ auf dem Gerät ausgeführt werden können. Voraussichtlich wird man sich die Programme dann mittels iTunes auf das iPhone laden können. Ursprünglich wollte Apple nur Webapplikationen auf dem iPhone zulassen, was nicht auf allzugroße Gegenliebe stieß. Das Problem bei diesen ist nämlich, dass zum Ausführen eine Internetverbindung bestehen muss und dass diese Art von Programmen nur im Safari-Browser funktionieren, was ziemlich nervig sein kann und auch nicht wirklich komfortabel ist. Durch dieses Vorgehen entwickelte sich eine große Fan-Gemeinde, die das iPhone mit einem sogenannten „Jailbreak“ hackte und dadurch auch native Software aufspielen konnte. Das Problem bei diesen Jailbreaks ist allerdings, dass man als Käufer die Garantie verliert und das iPhone auch irreparablen Schaden nehmen kann, zumal sich Apple mit stetigen Firmware-Updates für das iPhone dagegen wehrt und immer wieder Sicherheitslücken schließt.

Das SDK wird wohl so aussehen, dass Entwickler ihre Programme für das iPhone auf dem Computer entwickeln können und hierfür ein spezieller iPhone-Emulator zur Verfügung stehen wird. Man wird also bereits am Computer die Programme in einer virtuellen iPhone-Umgebung testen können. Dies wäre natürlich sehr komfortabel, muss man so nicht erst jedes Mal die Software als Entwickler auf das iPhone übertragen, um sie zu testen. Zudem wird somit auch nicht mehr vorausgesetzt, dass man überhaupt ein iPhone benötigt, um Software für das iPhone schreiben zu können. Näheres zu den Möglichkeiten des iPhone-SDK wird Apple aber am 6. März bekannt geben. Es ist dabei aber auch völlig unklar, ob es sich nur um Bekanntgabe der Möglichkeiten handelt oder ob auch bereits an diesem Tag Applikationen für das iPhone erscheinen werden.

Erst am Dienstag hatte Apple ein Firmware-Update für das iPhone auf Version 1.1.4 vorgenommen, ob man dann bereits eine Woche später ein weiteres Update veröffentlichen wird, bleibt fraglich… wäre aber möglich! Die Hoffnung stirbt schließlich zuletzt 😉