Don't Miss

iPhone: Smartphone von Apple

By on 26. November 2009

Edles Design: Apples iPhone © icing - Fotolia.com

Edles Design: Apples iPhone © icing - Fotolia.com

Das iPhone von Apple ist, im Gegensatz zum Google Handy G1, sehr dünn und liegt optimal in der Hand. Es vereint die Funktionen mehrerer Geräte in sich und ist iPod und Mobiltelefon mit Internetzugang in einem.

iPhone Software: Apps

Neben einem bereits vorhandenen Betriebssystem hat der Nutzer die Möglichkeit, nach seinen individuellen Bedürfnissen weitere Programme zu installieren. Diese kleinen Anwendungen werden als Apps bezeichnet und sind für die Lösung eines Problems konzipiert. Das Internet PDA arbeitet da entsprechend gleichwertig.

iPhone: Fast tastenlos, dafür ein High-Tech-Touchscreen

Das iPhone verfügt über einen druckempfindlichen Bildschirm, auch Touchscreen genannt. Bildschirm und Touchscreen sind miteinander kombiniert und liegen übereinander. Das Apple iPhone kann, gegenüber anderen Anbietern, mit mehreren Fingern gleichzeitig bedient und Bilder gedreht oder vergrößert werden. Dabei bewegen sich die Finger voneinander weg und mit rotierenden Bewegungen wieder aufeinander zu. Darüber hinaus wird das iPhone nur noch mittels zweier Tasten, einer Wippe und eines Schiebeschalters bedient. Der Bildschirm schaltet sich aus, sobald das iPhone ans Ohr gehalten wird. Entfernt man das iPhone vom Ohr, schaltet sich das Display wieder ein und ein Menü mit verschiedenen Optionen erscheint. Unter anderem lassen sich weitere Gesprächsteilnehmer hinzufügen, das Gespräch auf “Halten” stellen und der Lautsprecher zuschalten.

Text- oder Zifferneingabe: alles über Touchscreen

Für das Eingeben von Texten oder zum Schreiben von E-Mails wird eine Tastatur eingeblendet. Zum Eingeben einer Telefonnummer erfolgt das Aufrufen eines Ziffernblockes. Während des Telefonierens ist es möglich, alle Applikationen zu nutzen. Eine große Auswahl an mitgelieferten Klingeltönen macht es möglich, dass vielen Telefonnummern ein separater Klingelton zugeordnet werden kann. Schon beim Klingeln ist dann erkennbar, wer gerade anruft bzw. „stört“. Mit dem iPhone können, wie beim iPod von Apple, Videodateien wiedergegeben werden.

Zubehör und Extras

Mit dem im Lieferumfang enthaltenen Headset erfolgt das Hören und Sprechen ohne Einsatz der Hände. Mit der eingebauten Digitalkamera können nur einzelne Bilder und keine Videosequenzen aufgenommen werden. Diese und andere Funktionen sind erst mit dem Nachfolgemodell des iPhones möglich.

Zusätzliche Infos gibt es auch auf Handydome.de