Don't Miss

Jailbreak für das iPhone – was ist zu beachten?

By on 6. März 2012

Ein iPhone mit einem Jailbreak oder einem Unlock zu öffnen wird durch den Hersteller immer schwerer gemacht, da sich die iOS-Versionen immer weiter entwickeln und auf die verschiedenen iPhone-Modelle abgestimmt sind. Daher gibt es mittlerweile für jedes der auf dem Markt erhältlichen iPhones eine eigene Jailbreak Anleitung, um auf die spezifischen Besonderheiten des jeweiligen Modelles einzugehen und ein sicheres Entsperren, ohne das Gerät zu beschädigen, zu ermöglichen.

Das iPhone 3G und das iPhone 3GS

Für das iPhone 3G gibt es verschiedene Möglichkeiten, je nachdem welche iOS-Version auf dem Gerät installiert ist. Wichtig ist nur, dass man im Vorfeld genau untersucht, welches Gerät man vor sich hat und welche Firmware aufgespielt ist, um auch den richtigen Jailbreak zu benutzen. Für die Firmware iOS 4.0 ist JailbreakMe, die passende Jailbreak Anleitung zum Entsperren und für iOS 4.1 und iOS 4.3.1 ist die 0.96beta die passende Variante. Beim iPhone 3GS ist ebenfalls für die iOS 4.0 JailbreakMe richtig, allerdings für iOS 4.1 Limera1n und für die Firmware iOS 4.3.1, iOS 4.3.2 und iOS 5.0.1 immer Redsn0w. Es muss peinlich genau darauf geachtet werden, die richtige Jailbreak Anleitung zu benutzen, damit auch nichts schief gehen kann und eventuell Daten verloren gehen (Backup nicht vergessen) oder das Gerät nochmal komplett neu aufgesetzt werden muss.

Das iPhone 4 und das iPhone 4S

Für das neue iPhone 4 und iPhone 4S, welche seit letztem Jahr auf dem Markt sind, sieht es ähnlich aus wie bei den Vorgängermodellen. Auch hier sollte man sich natürlich vorher mit einem Backup über iTunes absichern, damit Daten, die auf dem Gerät gespeichert sind auch im Nachhinein vorhanden sind, falls etwas schief gehen sollte. Beim iPhone 4 nutzt man für die iOS 4.0 Firmware ebenfalls den JailbreakMe und für iOS 4.1 Limera1n aber für iOS 4.3.1 wird beim iPhone 4 greenpois0n als Jailbreak Anleitung verwendet. Für iOS 4.3.2 und iOS 5.0.1 wieder Redsn0w als Jailbreak. Das iPhone 4S ist da etwas simpler, da es nur mit der aktuellsten Firmware nutzbar ist und zwar der iOS 5.0.1, die mit der Jailbreak Anleitung Absinthe entsperrt werden kann.

Nutzung neuer und kostenloser Programme nach dem Jailbreak

Möchte man ein iPhone mit neuen und vor allem kostenlosen Programmen versorgen, die nicht nur über iTunes erhältlich sind, sondern auch auf dem Androidmarkt, dann ist es ratsam einen Jailbreak mit der passenden Anleitung durchzuführen. Mit etwas Basiswissen geht das schnell und auch unkompliziert und ermöglicht den Nutzer des iPhones Programme und Applikationen nach Belieben aufzuspielen. Ist das iPhone dann noch auf einen bestimmten Netzbetreiber festgelegt, ist ein Unlock unvermeidbar, um den Jailbreak zu vollziehen. Auf jeden Fall eine gute Sache für alle experimentierfreudigen iPhone-User, die gerne selbst entscheiden, was sie auf Ihrem Gerät haben möchten und was nicht.

Picture: rangizzz – Fotolia