Don't Miss

Meinestadt.de: lokale Suche auf dem iPhone

By on 27. September 2009

Gerade keine Idee, wo das nächste Restaurant, der nächste Geldautomat oder der nächste Arzt zu finden ist? Das sollte in Zukunft nicht mehr zum Problem werden, wenn man die App von meinestadt.de auf dem iPhone installiert hat.

Von München bis Hamburg, von Köln bis Berlin – bei meinestadt.de stehen die Daten sämtlicher deutscher Gemeinden zur Verfügung. Die Applikation liefert also nicht nur innerhalb der großen Städte die gewünschten Daten, sondern auch und gerade, wenn man sich in ländlichen Regionen und auf unbekanntem Terrain bewegt. Insgesamt stehen 4,5 Millionen Adressen von Restaurants, Hotels, Geschäften, Ärzten und anderen Dienstleistern zur Verfügung. 700.000 Veranstaltungstermine und die Kinoprogramme von über 1.500 Kinos gehören ebenfalls zum Angebot.
Im Gegensatz zur englischen Version Around me und den Angeboten von klicktel und gelbeseiten zeichnet sich meinestadt.de durch eine größere Themenvielfalt aus, die über das lokale Branchenbuch hinausgeht. Dazu gehören unter anderem die Wettervorhersage, Routenplaner und Navigation, Veranstaltungskalender oder Unwetterwarnungen.

Die Applikation kann den aktuellen Standort per GPS lokalisieren und verwenden. Falls man bereits im Voraus für eine anstehende Deutschlandreise planen will, lässt sich der Zielort auch manuell eingeben. Wer spontan etwas am Wohnort oder an einem unbekannten Ort unternehmen will und dies nicht alleine tun möchte, kann aus der Applikation heraus Einladungen für Kinovorstellungen oder andere Events an Freunde und Bekannte senden.

Oder man sucht einfach nach einem beliebigen Schlagwort. Die Volltextsuche greift schnell auf das Gewünschte zu. Die Applikation steht zum kostenlosen Download im AppStore zur Verfügung. Dahinter steckt Alles klar.

Fazit: Wer bereits Around me auf dem iPhone hat und die App vor allem in größeren Städten nutzt, kann auch dabei bleiben.