Don't Miss

Mobiles Surfen

By on 2. November 2009

Das Internet ist ein Netzwerk, das weltweit aus vielen verschiedenen Rechnernetzwerken besteht. Diese Netzwerke können allerlei Daten miteinander austauschen.
Neben den altbekannten Internetfunktionen wie dem Verwalten von E-Mails, der Beschaffung von Informationen oder der Dateiübertragung nimmt seit den letzten paar Jahren neben der Videotelefonie und dem Radio hören auch das Fernsehen über das Internet zu.

Da in der heutigen Zeit, viele Menschen nicht nur von zu Hause aus das Internet nutzen, sondern auch unterwegs, durch die im Internet zahlreich angebotenen Möglichkeiten, immer auf dem Laufenden sein möchten, nimmt die Zahl der „Mobil-Surfer“ immer mehr zu. Per Laptop oder Handy sind mittlerweile dank modernster Datenübertragungstechniken wie z. B. UMTS und HSDPA auch für mobile Geräte hohe Übertragungsgeschwindigkeiten möglich.

Via Laptop ins Net

Wer via Laptop von unterwegs das Internet zum mobilen surfen nutzen möchte, benötigt lediglich einen UMTS Stick oder eine Laptopkarte. Viele Anbieter bieten diese bereits zu günstigen Preise an, z.B. als Handy Vertrag mit PC. Eine etwas umständlichere Alternative wäre ein UMTS-fähiges Handy, das mit dem Laptop verbunden werden kann und man so einen mobilen Internetzugang erhält. Mit einer Wireless-Schnittstelle oder einer WLAN-Karte ist die schnellste Datentechnik eingebaut und man muss lediglich eine Software aktivieren um jederzeit mobil surfen zu können. Egal ob im Hotel, im Café oder unterwegs am Flughafen, man kann sich auch mit dem Mobiltelefon überall ins Internet einwählen, die Kosten hierfür werden dann direkt über die Handyrechnung abgerechnet bzw. vom Prepaid-Konto abgezogen. Wie wäre es mit einer flatrate ohne schufa?

Handysurfen

Für mobiles Surfen mit dem Handy ist grundsätzlich zu erwähnen, dass alle Mobilfunkanbieter bereits UMTS anbieten. Es gibt jedoch von Anbieter zu Anbieter unterschiedliche Fortschritte im Ausbau und der Aufrüstung. Die größten Mobilfunkanbieter T-Mobile, Vodafone und O2 bieten sogar schon HSDPA, eine erweiterte Verbesserung von UMTS, das noch schnellere Übertragungsgeschwindigkeiten erreicht.

Highspeed Internet

Ob in der eigenen Region schon mobiles surfen über Highspeed Internet verfügbar ist, kann mit einem UMTS Verfügbarkeitscheck ausfindig gemacht werden. Welcher Anbieter im Heimatort jedoch das beste und stabilste Netz zum mobilen surfen bietet, ist schwer zu sagen, da es hier enorme Unterschiede gibt. Am besten man informiert sich in einem Telekommunikations-Shop vor Ort.

Download Freeware Freie Software einfach und kostenlos auf den Rechner runterladen.

Foto: puje – Fotolia.com