Don't Miss

Mobiles Surfen

By on 6. November 2009
Sony Ericsson p1i – Unterwegs aber verbunden

Immer und überall erreichbar sein, lautet die Devise. Das Abrufen der E-Mails, den preiswertesten Anbieter finden oder einfach nur erreichbar zu sein, mobiles Surfen macht das alles möglich. Das mobile Surfen ist mit dem Laptop oder Handy kein Problem mehr.

Surfen mit Notebooks über WLAN-Anschlüsse

Wer mit dem Laptop surfen will, benötigt dazu einen WLAN – Router. Über diesen erfolgt die Verbindung mit dem Internet. Mit einem entsprechenden Passwort, auch WLAN – Schlüssel genannt, wählt sich der Nutzer ein und der Datenfluss kann beginnen. In öffentlichen Gebäuden erfolgt der Zugriff auf das Internet meistens über frei zugängige Hotspots, die einen offenen Router haben oder über ein Passwort, das für eine geringe Gebühr erhältlich ist.

Surfen mit Notebooks mithilfe von UMTS-Technik

Eine weitere Möglichkeit ist das Surfen mit UMTS -Technik. Dazu wird mit einem Mobilfunkanbieter ein Vertrag abgeschlossen. Mit einem USB-Stick, der bei Vertragsabschluss erhältlich ist, kann sofort nach dem Anschließen an den Laptop losgesurft werden. Je nach Surfvolumen ist zwischen verschiedenen Tarifen zu unterscheiden. Wer wenig unterwegs surfen will, ist mit einem Volumentarif gut beraten. Bei regelmäßigem Surfen sollte ein Vertrag mit einer Flatrate abgeschlossen werden. So bleiben die Kosten übersichtlich. Hier lohnt es sich, die verschiedenen UMTS Angebote miteinander zu vergleichen.

Surfen mit Handy über das Mobilfunknetz

Mit dem Handy wird über das Mobilfunknetz auf das Internet zugegriffen. Moderne Handys sind dementsprechend bereits vorgerüstet. Beim Surfen mit dem Handy ist ein leistungsstarker Akku für die Stromversorgung und ein großes Display von Vorteil. Auch hier gibt es verschiedene Tarife, die abhängig vom Surfverhalten sind. Eine Möglichkeit ist die Nutzung einer Prepaidkarte. Diese eignet sich besonders für Nutzer, die wenig im Monat surfen. Es fallen keine Grundgebühr und keine Vertragskosten an. Weiterhin gibt es Volumentarife, mit denen für einen festen Preis eine bestimmte Datenmenge gesurft werden kann. Für Vielsurfer kommt nur die mobile Internet – Flatrate in Frage. Hier surft der Nutzer für einen monatlichen Festbetrag unbegrenzt im Internet. Die Angebote für billiges mobiles Internet nehmen aufgrund der hohen Nachfrage immer mehr zu. Man sollte nur immer schauen, dass die mobile Internet connection gewährleistet ist.

Bildquelle: Copyright © 2009 Sony Ericsson Mobile Communications AB. All rights reserved