Don't Miss

Noch mehr Bezugsquellen und neue Tarife für das iPhone 4

By on 1. November 2010

Letzte Woche war eines der großen Themen ja, dass das Monopol der Telekom für den Vertrieb des iPhone 4 in Deutschland endlich gefallen ist. Wohl dem, der sich nicht sofort bei einem der anderen Anbieter festgelegt hat, denn im Laufe der Woche hat sich die Palette noch einmal vergrößert.

Wie nicht anders zu erwarten, hat die Telekom ihre neuen Tarife nach dem Markteintritt der neuen Konkurrenz von O2 und Vodafone ebenfalls angepasst. Bei Buchung eines Online-Tarifs bekommen Telekom-Kunden nun zehn Prozent Rabatt auf die Tarife Complete Mobile XL (jetzt für 89,96 Euro), Complete Mobile L (jetzt für 53,96 Euro), Complete Mobile M (jetzt für 44,96 Euro) sowie Complete Mobile S (jetzt für 35,96 Euro). Details zu den Tarifen können auf der Telekom-Übersichtsseite nachgelesen werden.

Den im Vergleich mit den anderen Anbietern den jeweils individuell günstigsten Tarif herauszufinden, dürfte jetzt da alle Zahlen auf dem Tisch sind nur noch ein Rechenexempel mit spitzem Bleistift sein. Welcher Tarif am günstigsten ist, hängt in erster Linie vom Nutzungsverhalten ab. Eine Datenflat bieten ja die meisten Angebote.

Wer sich überhaupt nicht an einem Mobilfunkanbieter binden möchte, hat neben dem O2-Angebot seit dem letzten Mittwoch auch die Möglichkeit, sein iPhone 4 direkt in einem Apple-Store zu kaufen. Gleich zu Geschäftsstart war der Besucheransturm im Münchner Apple Store noch recht überschaubar. Wer ein 16 GB iPhone 4 haben wollte, musste dafür 629 Euro anlegen; die doppelte Speichermenge gibt es für 739 Euro. Das Gerät ist dann auch völlig SIM-Lock frei und kann sofort eingesetzt werden.

Und wer keinen Apple Store in der Nähe hat, kann das iPhone 4 auch online bzw. über die entsprechende App bestellen.