Don't Miss

Pimp dein Smartphone! Die neuesten Handy-Gadgets

By on 2. Dezember 2013

Handy gadgetsSmartphones sind inzwischen beliebter als herkömmliche Handys. Auch wenn iPhone und Oberklasse-Androiden oder WP8-Smartphones schnell die 500-Euro-Grenze sprengen, ist die Versuchung groß, sich ein solches Device zuzulegen. Wenn Sie sich schon ein hochwertiges Gerät aus diesem Segment zugelegt haben, stellt sich die Frage: Welches Zubehör macht denn Sinn? Nach dem Motto „Pimp dein Smartphone – so geht’s! Dieses Zubehör macht einfach Spaß“ finden sich im Fachhandel jede Menge Zusatz-Produkte für alle gängigen Modelle.

Schutzprodukte ein Muss

Haben Sie einmal viele hundert Euro für das Wunsch-Smartphone ausgegeben oder einen neuen Vertrag unterschrieben, möchten Sie die Investition natürlich vor den Alltagsgefahren schützen und suchen nach Produkten, mit denen Rahmen oder das relativ empfindliche Touchscreen-Display vor unschönen Kratzern geschützt wird. Hierfür finden sich unzählige Handytaschen, Schutzhüllen, Bumper oder Cases, die zusammen mit einer Schutzfolie für optimalen Schutz sorgen. Zugleich besteht die Möglichkeit, das Smartphone mit schicken Hüllen zu personalisieren. Mittlerweile gibt es selbst edle Designer-Etuis, die iPhone und Co. noch viel individueller gestalten.

Auch unkonventionelles Zubehör ist gefragt

Neben dem klassischen Zubehör für Smartphones gibt es noch weitere Zubehör-Tools, die vielleicht nicht jeder benötigt, einige Nutzergruppen davon aber stark profitieren. Bestes Beispiel dafür sind Ersatzakkus oder externe Battery-Packs. Früher musste ein konventionelles Tastenhandy meist nur zweimal pro Woche an die Steckdose. Als intensiver Smartphone-User haben Sie heute hingegen Probleme, mit einer Akkuladung über den Tag zu kommen. Grund dafür sind neben hochauflösenden Touchscreens mit Diagonalen zwischen 4 und 5,5 Zoll auch WLAN und mobile Datendienste wie UMTS, HSPA+ oder LTE. Für das Handy gibt es jedoch noch viel weiteres Zubehör, dass von der Dockingstation bis hin zur ferngesteuerten Flugdrone reicht. Immer beliebter werden auch aufsteckbare Objektive wie Sony DSC-QX10 und DSC-QX100, mit denen der fehlende optische Zoom einer Smartphone-Kamera kompensiert wird. Technik-verliebte Hobbyfotografen, die ihre Kameraausrüstung nicht immer mitnehmen wollen, können von solchen Gadgets durchaus profitieren.

Musthaves und Spielereien

Wer nicht gerade ein Billig-Smartphone besitzt, sollte unbedingt in Schutzprodukte wie Displayfolien und Schutzhüllen investieren, da diese zum Werterhalt beitragen und auch Stürze aus geringer Höhe dämpfen können. Doch auch teurere Smartphone-Gadgets müssen nicht unbedingt sinnlos sein. Mobile Stromreserven können genauso praktisch sein wie Adaptoren für USB- oder HDMI-Geräte.

Foto von: Robert Kneschke – Fotolia