Don't Miss

Samsung Galaxy Ace: Multimedia-Smartphone für wenig Geld

By on 7. September 2011

Auf der Suche nach einem günstigen Einstiegshandy, das auch ohne Subvention eines Mobilfunkanbieters erschwinglich ist? Am besten wäre es eh, auf ein Prepaid Angebot der diversen Unternehmen zurückgreifen zu können? Aber auf neueste Trends und Techniken soll nicht verzichtet werden? Dann ist das Samsung Galaxy Ace eine erstaunlich reizvolle Antwort auf all die Fragen.

Das Samsung Galaxy Ace

Denn das Samsung Galaxy Ace kostet mittlerweile rund 200 Euro, zum Beispiel in diversen bekannten Onlineshops oder auch in dem einen oder anderen Fachmarkt. Der Preis ist nicht mit einem Handyvertrag gebunden, sodass man jede beliebige SIM-Karte in das Handy stecken kann. Oder man verwendet eine Prepaid-Offerte.Für besagte 200 Euro erhält man das Samsung Galaxy Ace mit dem ersten Zubehör wie zum Beispiel einem Netzteil. Das genügt für den Anfang locker, es sei denn, man möchte das Smartphone auch zum Aufnehmen von Videos oder Fotos nutzen. Dann empfiehlt es sich, gleich zu Beginn eine microSD Speicherkarte zu erwerben, die es in verschiedenen Größen gibt. Mit 8GB oder mehr ist man schon prima bedient. Ansonsten ist das Samsung Galaxy Ace nach dem Einschieben der SIM-Karte sofort einsatzbereit und lockt dank des Android Betriebssystems von Google mit vielen aufregenden Funktionen. Im Android Market findet man zum Beispiel über 300.000 Apps, von denen viele sogar kostenlos sind. Mit diesen erhält man Spiele, praktische Programme, Tools und erweiternde Elemente, die aus einem Smartphone u.a. ein vollwertiges Navigationsgerät machen – zum Wandern oder Autofahren.

Ein Leistungsstarker Prozessor steck hinter der Fassade

Hinter der schicken Fassade verbirgt sich ein leistungsfähiger Prozessor mit 800MHz, der die Bilder auf den Touchscreen zaubert. Bluetooth 2.1, UKW-Radio, WLAN und die aktuellen Funkstandards wie WIFI oder 3G dürfen keinesfalls fehlen. Auf Twitter oder Facebook kann man in Windeseile zugreifen, auf das Internet sowieso. Und auch das Abrufen oder Verfassen von Emails ist kein Problem. Wer das alles nicht zwingend braucht, freut sich über die lange Akkulaufzeit von bis zu 640 Stunden im Standby-Betrieb.

Image: Rofeld/Hempelmann – Fotolia