Don't Miss

Smartphone-Revolution durch das HTC Wildfire

By on 31. August 2010

Wildfire„Wo ist der Haken?”, werden sich viele gefragt haben, als das HTC Wildfire Smartphone offiziell präsentiert wurde. Ein so günstiger Preis für ein Smartphone ohne Vertrag? Da muss etwas faul sein, wurde in Fachkreisen gemunkelt, bevor die Suche nach Mängeln begann, die die HTC Wildfire-Hersteller mit Sicherheit produziert hätten. Doch umsonst: Wildfire steht nicht nur synonym für ein Lauffeuer, sondern auch für einen Preisbrecher ohne Nachteile. Denn das Smartphone von HTC ist im Netz schon für 230 Euro zu haben, während bisher 300 Euro die goldene Marke im Bereich der Smartphones darstellte. 230 Euro inclusive Touchscreen, WLAN und UMTS, dazu der Datenturbo HSDPA? Das ist zweifelsohne mehr als günstig. Ach: Kamera mit 5 Megapixel, Radio und der Musikplayer sind so gut wie nicht erwähnenswert, weil sie schon zur Standartausrüstung jeglicher dieser Multifunktionshandys gehören.

Alles, was andere auch bieten – nur preiswerter
Die äußerst geringen Mängel beim HTC Wildfire sind wirklich erst auf den zweiten Blick zu erkennen. Sowohl WLAN und Quadband, UMTS als auch HSDPA mit der Power von 7,2 Megabit Downloads in der Sekunde sind allesamt „State of the Art“ und gleichen exakt dem, was auch wesentlich teurere Smartphones anbieten. Wer darüber hinaus gehende Wünsche hat, kann sich zudem immer an einen Software-Shop wenden und dort eine Vielzahl an Erweiterungsmöglichkeiten vorfinden. Speichern wird problemlos gewährleistet mit einem 512 Megabyte Speicher und einer 32 Gigabyte Micro SD Karte. Das Smartphone wandelt sich dadurch auch sogar zu einem kleinen Notebook. Doch ein paar wenige Auswirkungen zieht der Sparpreis des HTC Wildfire dann doch nach sich: So ist der Monitor ein herkömmlicher TFT Bildschirm und kein brillantes AMOLED Display. Auch die Auflösung von 24 Pixeln liegt weit unter dem aktuellen Durchschnitt pro Quadratmillimeter und lässt keine hervorragend scharf gestochene Bilddarstellung zu. Doch wer damit leben kann und auf der Suche nach einem neuen Smartphone ist – der sollte dem HTC Wildfire mehr als nur einen kurzen Blick gönnen.

Foto: Ingo Bartussek – Fotolia