Don't Miss

Smartphones: Vormachtstellung bei den Endgeräten

By on 13. Oktober 2017

Digitale Technik darf heute in keinem Haushalt fehlen. Doch keine Endgeräte sind so beliebt wie Smartphones. Sie sie nicht nur ständiger Begleiter, sondern auch der primäre Zugangspunkt zum Internet. Das zeigt auch eine Erhebung von Eurostat, dem statistischen Amt der Europäischen Union. So sollen EU-weit 79 Prozent der Internetnutzer im Alter von 16 bis 74 Jahren ihr Handy oder Smartphone nutzen, um im Internet zu surfen. Traditionellere Geräte wie Laptops (64 Prozent) und Desktop-PCs (54 Prozent) haben das Nachsehen.

Am höchsten ist der Anteil der Smartphone-Surfer in Spanien mit 93 Prozent. In Deutschland ist der Anteil der klassischen PC-Nutzer noch vergleichsweise hoch (67 Prozent). Die Beliebtheit von Smartphones für den Zugang zum Internet ist wenig verwunderlich. Viele Modelle sind vergleichsweise günstig und leistungsstark genug, um alle gängigen Webseiten problemlos aufzurufen. Auch im Stromverbrauch liegen sie deutlich unter anderen Internetfähigen Endgeräten. Die Untersuchung kann auf der Internetpräsenz von Eurostat aufgerufen werden.

Fotocredits: FirmBee / Pixabay.com / CC0

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.