Don't Miss

Strahlenwerte mit dem iPhone messen

By on 8. April 2011

Letzte Woche habe ich als Verbesserung für die AKW-App noch den Vorschlag gemacht, dass eine Messung der Strahlenwerte noch einen zusätzlichen Mehrwert bieten würde.

Mit ein bißchen Suchen war eigentlich klar, dass es bereits eine eigene App gibt, die die Strahlungswerte ermittelt. Für 0,79 Euro bekommt man Zugriff auf eine Datenbank, in der man nach Postleitzahlen suchen kann und aktuelle Messwerte angezeigt bekommt. Als Basis dienen 1.800 Mess-Stellen in ganz Deutschland.

Der Nutzer erhält allerdings nur die realen Werte, keine Ampeln oder Warnhinweise, sodass zusätzliches Hintergrundwissen auf jeden Fall von Vorteil ist, wenn es um die Interpretation der Ergebnisse geht.  Auf jeden Fall versprechen die Macher aber noch zusätzliche kostenlose Updates und Erweiterungen.  Man kann sich Favoriten anlegen, um jederzeit auf dem Laufenden zu bleiben.

Allerdings ist auch diese App kein Geigerzähler – aber diese Funktionalität wird sicher ebenfalls nicht mehr lange auf sich warten lassen. Ob die App ihr Geld wert ist, muss natürlich jeder für sich selbst entscheiden. Es könnte auch sein, dass das ständige Nachsehen und die Präsenz der Gefahrenwerte, die dann vielleicht nicht richtig „gelesen“ werden auch die Panik schürt, die aufgrund der aktuellen Ereignisse in Japan nur zu verständlich ist.