Don't Miss

Telekom-Preise für das iPhone 4

By on 15. Juni 2010

Das neue iPhone bricht mal wieder alle möglichen Grenzen und Rekorde. Da bricht der Server bei Apple zusammen, weil es so viele Vorbestellungen gibt. In den USA hat AT&T mit überraschend günstigen Preisen für Altkunden überrascht. Nun hat auch die Telekom ihre Gebührenmodelle vorgestellt.

Wer in Deutschland das neue iPhone 4 haben möchte, ist nach wie vor auf die Telekom als Vertriebspartner von Apple angewiesen. Nun hat das Unternehmen über Twitter erste Details zur künftigen Vertragsgestaltung bekannt gegeben: Für Neukunden ist die günstigste Variante der Complete-Vertrag XS für 24,95/Monat über eine Laufzeit von zwei  Jahren. Bei dieser Variante kostet das iPhone 4 mit 32 GB Speicher nochmals einmalig 400 Euro. Wer sich die Einmalzahlung sparen will, kann das Gerät auch für einen Euro bekommen, muss aber dann monatlich knapp 120 Euro für den Complete-L-Vertrag bezahlen. Hier gibt es aber nichts Neues – die Tarifstruktur bleibt wie bisher.

Bestandskunden können ab einer Restlaufzeit von 12 Monaten eine vorzeitige Vertragsverlängerung vornehmen und sich damit das Upgrade sichern. Die Restmonate müssen allerdings für 25 Euro pro Monat abgelöst werden. Die gleiche Preispolitik hatte die Telekom auch beim letzten Modellwechsel verfolgt und dafür herbe Kritik geerntet. Zudem gelten nämlich nur noch die aktuellen Tarife. Wer einen alten Tarif hatte, der günstiger als die jetzigen ist, müsste zudem den Vertragswechsel vornehmen.

Der Vorverkauf startete am 15. Juni um 10 Uhr; Ausliefertermin in den ersten Ländern wird der 24. Juni sein.