Don't Miss

WWDC-Konferenz: das iPhone 3G S kommt am 19. Juni

By on 9. Juni 2009

Mit Spannung war die weltweite Apple-Entwicklermesse WWDC erwartet worden. Längst geisterten verschiedenste Design-Studien und mögliche neue Features des iPhone der nächsten Generation durch die Medien, wobei eigentlich schon ziemlich sicher war, dass Apple den Launch der nächsten iPhone Generation ankündigen würde.

Bis zum 19. Juni müssen sich die Fans noch gedulden. Dann erscheint die dritte Version des Kult-Smartphones – jedoch nicht wie erwartet erst mal nur in den USA, sondern auch in Deutschland. Der Name: iPhone 3G S.

„S stands for speed“, erklärte Apple Vizepräsident Phil Schiller den Zusatzbuchstaben im Namen. Und in der Tat wird das neue Gerät im Vergleich zum aktuellen Modell drei Mal so schnell sein. Keine Überraschung auch die neue 3,2 Megapixel Kamera, die nun auch Videoaufnahmen ermöglicht, die dann direkt auf Plattformen wie YouTube oder MobileMe geladen werden können. Hinzu kam auch die MMS-Funktion für statische und bewegte Bilder.

Außerdem wurde die neue Software iPhone OS 3.0 wie erwartet vorgestellt und die Akkulaufzeit verbessert. Kompass und Spracherkennung komplettieren die neuen Features. Künftig kann also beispielsweise iTunes ohne Tastatur gesteuert werden. Optisch hat sich hingegen nicht viel verändert. Das neue iPhone sieht dem alten noch sehr ähnlich und ist nach wie vor in weiß und schwarz erhältlich.

Erscheinungstermin wird auch für Deutschland bereits der 19. Juni sein – die Fans werden also nicht mehr allzu lange auf die Folter gespannt. Um neue Käufergruppen zu erschließen, wird das aktuelle Modell weiterhin verkauft – zum vergünstigten Preis von 99 Dollar. Das iPhone 3GS wird in einer 16GB und 32GB Version für 199 bzw. 299 Dollar zu haben sein. Außer in USA kommt das Gerät am gleichen Tag auch in Kanada, Deutschland, Großbritannien, Frankreich, Italien, Spanien und der Schweiz auf den Markt

Enttäuscht wurden nur diejenigen Besucher, die auf Steve Jobs gewartet hatten. Der Apple CEO befindet sich nach seiner Krankheit zwar auf dem Wege der Besserung, aber auf der Entwicklerkonferenz musste ihn immer noch Vize Phil Schiller vertreten.