Don't Miss

ZDF-Mediathek: jetzt auch mobil öffentlich-rechtliche Inhalte ansehen

By on 8. September 2011

Bereits mehrfach angekündigt und sehnsüchtig erwartet, aber auch heiß diskutiert wurde die iPhone App der ZDF-Mediathek. Nachdem der Start zunächst verschoben wurde, startete die App gestern mit großem Erfolg und positivem Medienecho.

Nachdem die Tagesschau-App sehr kritisch in der Medienwelt beurteilt wurde, war man bereits gespannt auf die App zur ZDF-Mediathek. Die User bekommen mit der App das, was sie vielleicht bereits vom Online-Auftritt gewohnt sind, in die mobile Welt exportiert. So kann man verpasste Sendungen aufrufen, oder kann über die Rubriken „Meist gesehen“, „Tipps“ oder „Aktuellste“ auf die Inhalte zugreifen. Alternativ gibt es auch eine Volltextsuche.

Abgesehen von einigen kleineren Bugs, der Tatache, dass die Untertitel für Hörgeschädigte fehlen sowie der minderen Auflösung sind die ersten Erfahrungsberichte mehrheitlich positiv. Auch der Verlegerverband, der sich vehement gegen die Tagesschau-App gewehrt hatte, scheint mit dem Angebot zufrieden. Der Hauptgrund dafür liegt wohl in der Art des Angebots. Die ZDF-Mediathek ist deshalb nicht ins Visier der Zeitungsverleger geraten, weil hier auf klassische, textlastige Inhalte verzichtet wird.

Vielleicht wäre das eine Lösung, die auch der Tagesschau im Streit weiterhelfen würde, denn Bewegtbild-Inhalte gibt es dort ja ebenfalls.

Die App der ZDF-Mediathek ist für iPhone und iPad verfügbar. Android soll in einem zweiten Schritt nachgezogen werden. Sicher dürfen wir auch erwarten, dass die Bugs aus der ersten Version schnell abgestellt werden. Wenn dann noch die Bildqualität für das iPad optimiert wird. ist dieses kostenlose Angebot eine wirklich runde Sache.

One Comment

  1. chr1spy

    17. September 2011 at 15:14

    Dank dieser App (und der anderer öffentlich-rechtlicher Sender) gäbe es jetzt sogar eine Grundlage die GEZ auch auf Smartphones zu erheben. Hmpf… :/