Don't Miss

Zu Hause mit dem Handy ins Internet

By on 17. Oktober 2011

Die moderne Technik macht es möglich. Was vor nicht allzu langer Zeit noch Stoff für einen Science-Fiction-Roman war, ist heute Wirklichkeit. Man kann mit dem Handy im Internet surfen und das an jedem beliebigen Ort. Natürlich auch daheim. Manche mögen sich fragen: Wieso soll man Zuhause mit dem Handy oder Smartphone ins Internet gehen, wenn man doch einen PC besitzt? Außerdem ist der Computer mit DSL doch viel schneller als ein Handy.

Vorteile des mobilen Internets

Diese Aussage stimmt allerdings nicht ganz. Die meisten Anbieter verfügen über eine schnelle Datenverbindung und können mit der Geschwindigkeit des DSL durchaus mithalten. Wenn man bedenkt, dass man den PC erst umständlich hochfahren muss, bis man mit ihm arbeiten kann, geht es in vielen Fällen oft schneller mit dem Handy. Gerade, wenn Sie zum Beispiel rasch Ihre E-Mails überprüfen wollen. Das geht sogar ganz nebenbei während des Essens oder beim Fernsehen. Wenn Sie in der Fernsehwerbung ein Produkt sehen, das Ihnen gefällt und Sie wissen möchten, ob es das bei eBay zu ersteigern gibt, können Sie genauso einfach und schnell über Ihr Handy ins Internet einsteigen und nachschauen. Dafür müssen Sie noch nicht einmal aufstehen.

Zu Hause mit dem Smartphone surfen

Mit einem Smartphone kann man sogar die WLAN-Verbindung des eigenen Computers nutzen, dann geht es noch schneller. Die Geschwindigkeit des DSL zu erreichen, ist selbst dann kein Problem mehr, wenn einmal die Handyverbindung aus irgendeinem Grund nicht so gut sein sollte.
Und wenn ein Ehepartner im Fernsehen etwas besonders Langweiliges anschauen möchte, kann der andere auf der Couch im Internet surfen und muss seinen Partner nicht alleine sitzen lassen. Die langen Akkulaufzeiten und die großen Displays machen das Internetsurfen mit dem Smartphone oder dem Handy zu einem Genuss. Mit dem Handy Zuhause ins Internet zu gehen, das ist schon etwas Besonderes.

Foto: ktsdesign