Don't Miss

Zubehör: iPhone erhält Infrarotschnittstelle

By on 3. März 2010

Bei den meisten Smartphones gehört eine Infrarotschnittstelle zum Standard. iPhone-Besitzer hingegen sahen in Punkte Infrarotschnittstelle bisher in die Röhre. Doch damit ist Schluss. Dank eines kleinen Steckers der Firma Thinkflood kann das iPhone jetzt auch Infrarot.

Regelmäßigen Lesern dürfte die Firma Thinkflood ein Begriff sein. Mit der iPhone-Erweiterung „RedEye“ hat das Unternehmen bereits ein Zubehör im Angebot, das das iPhone zur Fernbedienung macht.

„RedEye“ greift allerdings auf den W-Lan-Anschluss vom iPhone zurück. Der neue Stecker funkt hingegen mit Infrarot.

Das neue Produkt mit dem Namen „RedEye mini“ wird einfach an den Kopfhörerausgang angestöpselt. Jetzt muss nur noch die mitgelieferte Software installiert werden und schon wird ihr Telefon zur Universalfernbedienung.

Wie bei herkömmlichen Universalfernbedienungen üblich, werden gleich eine ganze Reihe Codes mitgeliefert, die die Kommunikation zwischen Fernbedienung und Endgerät steuern sollen.

Mit ca. 50 Dollar Anschaffungspreis, ist der „RedEye mini“ nicht gerade günstig. Vergleichbare Universalfernbedienungen können aber gut und gerne auch schon an die 100 Euro kosten.

Der „RedEye mini“ ist übrigens auch mit dem iPod touch und dem bald erhältlichen iPad kompatibel.

One Comment

  1. Jörg

    19. Juli 2010 at 21:07

    Habe das Teil ausprobiert, funktioniert astrein… und es scheint, als würde es die RedEye-Geräte bald endlich auch in Deutschland geben:
    http://www.redeye-remote.de